Die Lösung der Arbeitslosigkeit

www.Arbeitslosigkeit-besiegen.de

Das Arbeitsguthaben System bringt uns das volkswirtschaftliche Optimum, über ein einfaches Bonussystem.

 
Bookmark and Share

Warum das Arbeitsguthaben System funktioniert

  • Weil es das Problem der Arbeitslosigkeit direkt an der Wurzel packt und nicht deren Auswirkungen kuriert.
  • Weil im Gegensatz zur neoliberalen Marktwirtschaft, jeder der arbeiten möchte, auch arbeiten kann.
  • Weil es die immer weiter aufgehende Schere zwischen Arm und Reich auf natürliche Weise wieder schließt.
  • Weil im Gegensatz zum „bedingungslosen Grundeinkommen“ nichts subventioniert werden muss (Laut einer HWWI-Studie würde uns die Finanzierung des „bedingungslosen Grundeinkommen“ von 800 Euro/monatlich über die Mehrwertsteuer einen Mehrwertsteuererhöhung um 42 % auf 61 % kosten). Das eigentliche Problem, das langsame Ausbluten der Realwirtschaft, löst das „bedingungslose Grundeinkommen“ nicht. Um die Realwirtschaft am laufen zu halten muss der Staat immer wieder mit neuem Geld nachhelfen. Die Staatsschulden steigen immer weiter an.
  • Weil es einen Großteil der Subventionen (in Deutschland ca. 150 Milliarden/Jahr) unnötig macht und so große Steuersenkungen bei gleichzeitigem Abbau der Staatsverschuldung erlaubt.
  • Weil im Gegensatz zur sozialistischen Marktwirtschaft nicht die Eigentumsverhältnisse verändert werden müssen.
  • Weil es im Gegensatz zum Regionalgeld die Import / Export Problematik löst.
  • Weil es den höchsten volkswirtschaftlichen Wohlstand im Vergleich zu allen Wirtschaftssystemen bietet.
  • Weil es für die Umsetzung keine Veränderung seitens des Staates braucht.
  • Es kann direkt eingeführt werden.
  • Weil es einfach ist.
  • Weil es überall auf der Welt eingesetzt werden kann. Hierzu braucht es nicht die Bonuskarte, es funktioniert auch mit dem „Regionalen Arbeitsguthaben“ in Münz oder Papierform. Für die Kunden vereinfacht die Bonuskarte die Abrechnung nur, sie ist aber nicht zwingend eine Voraussetzung.
  • Weil es Betrieben einen zusätzlichen Umsatz ermöglicht.
  • Weil es Betrieben, die mit Billigimporten konkurrieren müssen, eine Zukunftsperspektive bietet.
  • Weil es gegen Wirtschaftskrisen robust ist.
  • Weil es auch in ländlichen Regionen hilft.
  • Weil es weltweit hilft.
  • Weil es einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Betrieben darstellt.


Zur nächsten Seite: "Vergleich der Alternativen"
Bookmark and Share